Körperpsychotherapie

Als Therapeutin für Körperpsychotherapie gehe ich davon aus, dass alle unsere Erfahrungen, Erinnerungen und Gefühle im Körper verankert und in ihm gespeichert sind. Die neurobiologische Forschung des letzten Jahrzehntes hat diese Zusammenhänge sehr eindrucksvoll bestätigt.

Für die therapeutische Arbeit bedeutet dies, dass wir zu den Fragen und Problemen, die uns beschäftigen, sowohl über das Verstehen als auch über den Körper Zugang haben.

Neben dem Gespräch machen die Wahrnehmung des Körpers und des Atems, Entspannung und spielerisches Ausprobieren die Therapie lebendig, spannend und lebensnah.

Körperpsychotherapie und ist u. A. hilfreich bei psychosomatischen Erkrankungen, Depressionen, Burnout-Syndrom und Ängsten.